Rosenschnitt

Rosen

Minusgrade und der starke Frost ohne schützende Schneedecke setzten vielen Rosen zu.

Alle braunen Triebe an Edelrosen sollten bis hinter die betroffene Stelle zurück geschnitten werden.

Regt sich bis heute noch gar nichts, hat die Rose den Winter nicht überlebt. Dann hilft nur ein Ersatz.

In dem Fall sollte aber sofort eine neue gepflanzt werden, nicht erst in einem halben Jahr.

Dann kann sie gut anwachsen, ehe sich Wurzelteile der Vorgängerrose im Boden zersetzen  ”das mögen Rosen

gar nicht.” Wer das beachtet und Bodenaktivator hinzu gibt, kann getrost Rosen an Stellen pflanzen, wo vorher

bereits welche wuchsen. “ Viele schneiden Rosen bereits im Herbst zurück “. Damit machen sie die Pflanze wieandere Stauden übrigens auch angreifbarer bei Minustemperaturen. Anstatt den Garten vor dem Winter aufzuräumen, sollten alte Triebe belassen werden, auch Herbstlaub auf dem Beet wirkt als natürlicher Winterschutz.

 

                                                                                                                  Quelle: Frankfurter Rundschau

Copyright © 2012. All Rights Reserved.for KGV-Westend (www.kgv-westend.de)